Besser Vorsorge als Nachsorge: Prophylaxe

Kauen, Mahlen, Zerkleinern: Unsere Zähne helfen dabei, unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Somit tragen sie zu unserer Gesundheit bei. Damit die Zähne in einem guten Zustand bleiben, ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll.

Das Wort „Prophylaxe“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet etwa „von vornherein ausschließen“; somit steht es für die vorsorgenden Maßnahmen, die Krankheiten vorbeugen bzw. Verschlimmerungen vermeiden sollen. Eine professionelle Zahnreinigung ist Teil der Prophylaxe, um Zahnbeläge zu entfernen und die Zähne gründlich zu reinigen.

 

Wie läuft die Prophylaxe Behandlung ab?

In unserer großen Prophylaxe-Abteilung kümmern sich gleich vier Mitarbeiter um Ihr strahlendes Lächeln. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie die Behandlung abläuft. Hier ein erster Überblick: Zunächst färben wir Zahnbeläge ein, um sie besser sichtbar zu machen. Anschließend wird der Zahnstein an allen Zähnen gründlich entfernt.

Sämtliche Auflagerungen werden mit einem Pulverstrahlgerät entfernt, wobei wir ausschließlich besonders zahnschonendes Pulver verwenden. Danach werden alle Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen gereinigt. Wir erreichen dabei Stellen, die bei der gründlichsten Mundhygiene nicht erreicht werden können. Anschließend werden Ihre Zähne poliert und Ihr Zahnschmelz mit einer Fluoridversiegelung versiegelt, um den Zahnschmelz widerstandsfähiger zu machen. Sollte das Zahnfleisch entzündet sein, wird alternativ ein desinfizierender Lack auf das Zahnfleisch aufgetragen. Die Behandlung dauert circa eine Stunde. Über Schmerzen müssen Sie sich dabei keine Sorgen machen.

 

Schützen Sie Ihre Zähne

Vor allem Menschen, die häufig unter Kariesbefall leiden oder ein Risiko für Parodontitis haben, sollten die professionelle Zahnreinigung nutzen. Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen die professionelle Zahnreinigung jedoch nur in seltenen Fällen. Die meisten Krankenversicherungen geben allerdings einen Zuschuss.